Absage aller WW-Veranstaltungen

Das BRK ist mit seinen Dienststellen und Leistungen Teil der kritischen Infrastruktur des Freistaats Bayern. Es ist unsere Aufgabe, unsere Arbeitsfähigkeit unter allen Umständen sicherzustellen.
Deshalb erging am 11.03.2020 vom Landesgeschäftsführer eine Anweisung für die Landesgeschäftsstelle mit der Aufforderung an die Gemeinschaften, dem zu folgen. Da wir als Gemeinschaft des BRK den gleichen Aufträgen aber auch den gleichen Risiken unterliegen, werden wir der Empfehlung folgen.
Aufgrund dessen wurden alle Veranstaltungen, das Kinder- und Jugendtrainig, sowie geplante Sitzungen / Termine vorerst bis zum 19. April 2020 abgesagt.

Übung mit der FFW Pocking

Vier Schwimmer waren bei einem Triathlon im Naturfreibad nicht mehr ins Ziel gekommen. So lautete zunächst die Lagemeldung zu Beginn der gemeinsamen Übung am 18.02.2020 mit der Freiwilligen Feuerwehr Pocking. Nachdem die ungefähre Schwimmstrecke bekannt war, wurde der See zunächst bestmöglichst durch die Feuerwehr und uns ausgeleuchtet. Anschließend machten sich ein Schlauchboot, mehrere Suchtrupps, sowie unser Motorrettungsboot auf die Suche nach den Vermissten. Nach und nach konnten alle abgängigen Personen sowohl im Wasser, als auch auf den Inseln und am Ufer aufgefunden werden.
Neben der Absuche stand vor allem die Kommunikation im Einsatz zwischen den beiden Organisationen im Vordergrund.

Donauschwimmen am 25.01.2020

Neuburg a.d.Donau. Insgesamt 11 Schwimmer der Wasserwacht OG Pocking stürzten sich am 25.01.202020 in die drei Grad kalte Donau und schwammen zusammen mit fast 2000 anderen Schwimmern die ca. 4km lange Strecke. Am Ende der Strecke wurden die Rettungsschwimmer von ca. 6000 Besuchern in Empfang genommen. Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr und danken der Wasserwacht OG Neuburg/Donau für die super Organisation der Veranstaltung.

SEG – Einsatz Nr. 3/2019 – Vermisste Person

Wasserwacht

NEUHAUS A. INN. LANDKREIS PASSAU. Am Donnerstag, den 21.11.2019, gegen 15.08 Uhr wurden unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu einer Vermisstensuche nach Neuhaus a.Inn alarmiert. Vor Ort eingetroffen suchte unsere Bootsbesatzung das Gewässer der im Inn mündenden Rott ab. Der Einsatz wurde nach ca. eineinhalb Stunde abgebrochen. Die vermisste Person wurde zum Glück an einer anderen Örtlichkeit wohlauf aufgefunden. Wir waren mit einem SEG-Führer, zwei Bootsführern, einem Wasserretter, einem Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst und zwei weiteren Einsatzkräften vor Ort im Einsatz.

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen!

Nach insgesamt 56 (!) fordernden Unterrichts- und Ausbildungseinheiten konnten unsere beiden Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst, Alex Kretschmer und Matthias Maier am Sonntag, den 10.11.2019 die Abschlussprüfung der Sanitätsgrundausbildung erfolgreich absolvieren.
Somit stehen uns nun ab sofort zwei weitere ausgebildete Sanitäter für den Wasserrettungsdienst und die SEG zur Verfügung.
Die beiden haben nun die letzte Zugangsvoraussetzung für den Lehrgang „Wasserretter im Wasserrettungsdienst“ erworben und können für diese Spezialausbildung zugelassen werden.

Bootsübung bei Nacht

Auch in der Nacht kann es jederzeit möglich sein, dass wir mit unserem Motorrettungsboot zum einem Einsatz gerufen werden. Aufgrund dessen übten unsere Motorrettungsbootführer am Mittwoch, den 30.10.2019 das Slippen, Orientieren und Fahren bei Nacht.

Die Ausbildung zum Bootsführer kann jedes aktive Wasserwachtmitglied nach erfolgreicherm Absolvieren der Sanitätsausbildung und des Wasserretters beginnen. Die Ausbildung endet mit dem Erhalt des Motorbootführerscheins Binnen.

Unser Flachwasserboot ist derzeit mit einem 20PS Motor ausgestattet und kann so auch bei Hochwasser – und Starkregenereignissen optimal eingesetzt werden.

Die Wasserwacht radelt in den Herbst

Pocking. Der traditionelle Ausflug der Pockinger Wasserwacht zum Saisonende am Naturfreibad war dieses Jahr eine gemütliche Radeltour durchs Pockinger Umland. Die gut 25 Kilometer von Pocking nach Kirchham, über den Bärenpark nach Bad Füssing und zurück wurden in aller Gemütlichkeit zurückgelegt. Später stärkten sich dann die Ausflügler beim gemeinsamen Abendessen am bereits für Badegäste geschlossenen Baggersee. Nun geht es für die Wasserwacht ins Wintertraining. Jeden Montag findet um 18.15 Uhr im Pockinger Hallenbad das neue Kinder- und Jugendschwimmen statt. Außerdem wird jeden zweiten Sonntag die Einsatzbereitschaft der Rettungsschwimmer und Wasserretter im Hallenbad erhalten, verbessert und erneuert.Auch stehen während der Wintersaison wieder einige Übungen und Ausbildungen an, wie z. B eine Eisrettungsübung, Sanitätsausbildungen und Fachausbildungen, um die Mitglieder der SEG (Schnelleinsatzgruppe) optimal auf den Ernstfall vorzubereiten.

KatEx2019: Wir waren dabei!

Wir und die Ortsgruppen Bad Griesbach nahmen als Wasserwachten der BRK-Kreiswasserwacht Passau an der diesjährigen großen Katastrophenschutzübung des Wasserwacht BV Niederbayern/Oberpfalz vom 6.9 – 7.9.2019 in Straubing/Bogen teil. Mit insgesamt sechs SEGn bildeten wir den Zug Niederbayern und mussten verschiedene Szenarien abarbeiten. Diese handelten u. a. von Vermisstensuchen, über Evakuierungen auf und am Wasser, bis hin zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein Fahrzeug ins einen See geschleudert wurde.
Wir waren insgesamt mit vier Einsätzkraften, einem SEG-Führer, sowie zwei Übungsbeobachtern vor Ort.

Beginn des Kinder-und Jugendschwimmen

Jugendfreizeit am See

Nicht mehr lange bis zum Montag, den 30.09.2019. An diesem Tag beginnt unser Kinder- und Jugendschwimmen im Pockinger Hallenbad. Wir haben schon einige Anmeldungen. Aktuell ist eine Anmeldung noch bei unserem Technischen Leiter Friedi Mock unter 0170/4421265 oder per Mail unter friedrich.mock@wasserwacht.bayern möglich. Weitere Infos unter der Rubrik Jugend.

SEG – EINSATZ Nr. 2/2019 – Verletzte Person

Am Samstag, den 27.07.2019, gegen 15.20 Uhr wurden wir durch die Integrierte Leitstelle Passau von unserer Wachstation aus an den hinteren Teil des Naturfreibads an der Füssinger Straße beordert. Eine Fahrradfahrerin war die dortige Bösching hinunter gestürzt. Die Unfallstelle wurde daraufhin mit unserem Motorrettungsboot Pocking 99/1 und einem Rettungskajak angefahren. Die Frau wurde anschließend durch einen RTW ins Krankenhaus verbracht.